„Reich bist Du, wenn Du das hast, was Dein Herz zum Schwingen bringt“

Die Expertin für die gute Beziehung zu Geld

Als Deutschlands erster weiblicher Geldcoach mit eigener Marke Geldbeziehung® und Diplom-Betriebswirtin begleite ich seit 2003 erfolgreich Menschen in Punkto

  • mehr Freiheit und Leichtigkeit mit Geld,
  • nachhaltigem Wachstum,
  • einem erfolgreich erfüllten Leben.

Ausgebildet in der Arbeitsförderung habe ich den gesicherten Weg in die Beamtenlaufbahn pioniergeistig verlassen, um mich etwas noch Sinnvollerem zu widmen…

Glück, Geld und gute Beziehungen

Am Geld zeigt sich die Wertschätzung –
uns selbst, anderen und unseren Werten gegenüber.

Ich begleite Menschen dabei, sich das Leben mit Geld zu erleichtern – in jeder Beziehung.

Angefangen mit der eigenen Beziehung zu Geld.

Geld ist ein emotionales Thema und ein Tabu. Als Symbol für den Austausch in Beziehungen ist es immer eines:

Geld ist ein Beziehungsthema

Innerhalb dieser ‚Nische‘ und Spezialisierung zu Geld auf Beziehungsebene sind meine Erfahrungen und Angebote vielfältig. Dies ist organisch gewachsen und liegt an meiner Begeisterung, das Thema in allen Facetten zu durchdringen und wertvolles Wissen weiterzugeben. Sei es

  • in Unternehmen,
  • in privaten wie geschäftlichen Beziehungen oder Konflikten,
  • beim Thema Erbe,
  • in der Erziehung von Kindern oder
  • zur Stärkung der finanziellen Souveränität von Frauen.

 

Mein Leistungsangebot

Stets genau das, was zielgerichtet hilft. Meine Bandbreite umfasst:

individuelle Workshops, Seminare, Beratung und Coaching per E-Mail, telefonisch oder persönlich,
Online-Kurse sowie eine Vielfalt an unterhaltsamen Vorträgen mit garantiert bleibender Wirkung.

Für bewährtes Selbstcoaching steht mein Erfahrungsschatz in Form von Downloads käuflich zur Verfügung:

  • Der Geld-Survival-Guide als Basis-Werk, um die eigene Beziehung zu Geld – das eigene Denken, Fühlen und Handeln – selbst zu reflektieren und zu verändern für nachhaltig gesundes Wachstum.

Vertiefend oder einzeln nutzbar habe ich zu den 4 Grundgefühlen, die unseren Umgang mit Geld beeinflussen, folgende Selbstcoaching-Module entwickelt:

 

Erfolgreich in Beziehung

In meinen Vorträgen, Seminaren, Coachings und Büchern habe ich bereits tausende Menschen mit auf diese Reise genommen:

den Horizont für mehr Glück und Geld im eigenen Leben zu öffnen.

Bei Interesse stehe ich Ihnen per E-Mail und telefonisch zur Verfügung unter 089 – 608 602 18.

Auf unsere Beziehung freue ich mich sowie auf Vernetzung auf Xing, Twitter oder Facebook. Regelmäßige Infos gibt es im kostenfreien Geldbeziehung®-Brief und im Geldbeziehung®-Blog.

Auf bald,

Nicole Rupp

Geld ist das, was wir daraus machen.
Machen wir einfach das Beste daraus!

Kurzprofil

Nicole Rupp

  • Deutschlands erster, weiblicher Geldcoach mit eigener Marke Geldbeziehung®
  • Dipl.-Betriebswirtin und Systemischer Coach
  • Key-Note-Speaker
  • Referentin der Woman Speaker Foundation
  • Autorin von „Wer spart, verliert – Glück und Geld…“
    „Haben kommt von Sein“, Eigenverlag
    „Das Inspirationsbuch 2011“, HERDER
  • verheiratet, zwei Kinder
  • ausgebildete Fachangestellte in der Arbeitsförderung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung auch im Ausland
  • 3 Jahre in den USA, Thailand und Costa Rica
  • Vorstand der Bildungsinitiative ‚Geld mit Sinn e.V.
  • Gründungsberaterin, registriert bei der KfW-Beraterbörse, 100% Weiterempfehlung

 

WSF-Membership-Logo-deutsch

Rednerinnen-Profil Nicole Rupp

Gesichter der Nachhaltigkeit‚, Profil Nicole Rupp

Sinnsucherin im Umgang mit Geld‚, Buchbeitrag

Wie alles begann…

Meine eigene Geldreise

Mich hat Geld früh bewegt. Meine Eltern hatten eine Metzgerei, in der sie sehr viel Zeit auch am Wochenende verbrachten, um Geld zu verdienen. Wenn ich nachbohrte (immer noch mein größtes Talent), bekam ich solch unbefriedigende Antworten wie: „Das ist eben so“, „Für Geld muss man hart arbeiten“, „Von nichts, kommt nichts“ usw.

Eine Ausbildung im öffentlichen Dienst war demnach das Beste, das mir hätte passieren können. Denn: „dann hat man es geschafft“. Was auch immer das oft zitierte ‚es‘ genau bedeutet. Die Arbeit in der Arbeitsvermittlung und die Tatsache, Menschen bei ihrer beruflichen Weiterentwicklung zu dienen, war mein absoluter Traumberuf. Der vorprogrammierte jährliche Dauerlauf in der potentiellen Beamtenlaufbahn war dagegen wie Sterben auf Raten. Immer spürbarer fühlte ich mich in meiner Entfaltung begrenzt.

Ich kündigte und verbrachte viel Zeit im Ausland. Ich reflektierte alles, was ich je über Geld gelernt hatte in unterschiedlichsten Kulturen (USA, Asien und Südamerika). Ich erlebte, wie unglücklich und allein man sich trotz sehr viel Geld fühlen kann und umgekehrt wie erfüllt man mit nur wenig Geld leben kann. Ein ganzes Jahr im Realtausch in Südamerika beglückte mich mit umso intensiverem Austausch mit Menschen. Doch ich habe auch erkannt, dass diese Erfahrungen ‚nur‘ mein bisheriges Geldbewusstsein spiegelten. Mein Denken in Kategorien von „Erfolg macht einsam“, „die Armen sind die guten (besseren) Menschen“ oder „lieber arm und glücklich, als reich und einsam“.

Wie ich zu ‚Geldbeziehung‘ kam?

Nach meinem Studium zur Diplom-Betriebswirtin habe ich mich als unabhängige Finanzberaterin selbständig gemacht. Dabei beobachtete ich wie in einem Krimi, wie sehr Menschen ihr Leben, ihren Erfolg wie Misserfolg mit ihrem Gelddenken beeinflussen; wie machtvoll unsere Geldkonditionierung wirkt.

Es erstaunte mich, dass Menschen mit der gleichen Geldanlage völlig unterschiedliche Ergebnisse erzielten. Für mich war klar: das war kein Zufall, sondern hatte mit dem Menschen, seiner Einstellung und Haltung mit Geld zu tun.

Ein Zusammenhang kristallisierte sich für mich besonders heraus: negative Emotionen und Motive bewirkten entsprechend negative Ergebnisse.

Menschen, die Angst hatten ihr Geld zu verlieren, verloren es am schnellsten. Menschen, bei denen die Freundschaft bei Geld aufhört, hatten Freunde scheinbar wegen des Geldes verloren. Sicherheitshalber grenzen sie Geld in Freundschaften aus und kehren das Thema unter den Tisch. Über Geld wird eben nicht gerne gesprochen. Schon gar nicht ehrlich und ungeschminkt. Umso verkrampfter und unsicherer werden Geldgespräche dann geführt. Meist viel zu spät, wenn die Situation verfahren ist und die Beziehungen an Vertrauen verloren haben.

Geldbeziehung® ist geboren

Ein einschneidendes Erlebnis für mich war ein Paar, welches sich ein halbes Jahr nach Kauf einer Immobilie scheiden ließ. Der notwendige kurzfristige Verkauf dieses ‚Steuersparmodells‘ verursachte zusätzliche Schulden durch Vorfälligkeitszinsen der Bank und Steuerrückforderungen des Fiskus. War die Gier größer als die Vernunft?

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir Menschen gestrickt sind, welche Motive uns im Umgang mit Geld leiten und wie wir dies konstruktiv nutzen können, absolvierte ich eine Ausbildung zum systemischen Coach. Kurz darauf bot ich erste Kurse an für all die Menschen, die Stress mit viel Geld hatten oder viel Stress durch zu wenig Geld, die mit Geldkonflikten oder Erbstreitigkeiten konfrontiert waren oder sich (scheinbar) nur wegen Geld von geschäftlichen oder privaten Beziehungen trennten.

Zwei Worte zogen sich auffällig wie ein roter Faden durch den Text: ‚Geld‘ und ‚Beziehung‘.

Vision

Geldbeziehung® ist mein Beitrag zu MEHR

  • Leben, Menschlichkeit und Wertschätzung mit Geld
  • achtsamem Umgang mit uns und unseren Ressourcen
  • mehr Sinn und Gewinn mit Geld – ökologisch, ökonomisch und sozial

Aus diesem Wunsch bin ich zudem im Vorstand der gemeinnützigen Bildungsinitiative Geld mit Sinn! aktiv.

 

Jetzt den aktuellen Geldbeziehung®-Brief abonnieren!Ja, das interessiert mich!